Mischkof heißt Magdalena

Vor dem eigenen Unternehmen hat sie ihr Leben in andere Richtungen und andere Jobs verschlagen. Account- und Projektmanagement in kleinen Studios, größeren Agenturen und großen Unter­nehmen im In- und Ausland standen auf der Karte.

Eine Frage, die sich trotz wech­selnder Rollen und Umge­bungen, an jeder Stelle gestellt hat: Was gibt’s zum Essen?

Entscheidungen gab es dann viele. In den meisten Fällen wurde aber keine wirklich zufriedenstellende Lösung

Was gibt’s
zum Essen?

Mischkof beschreibt als Name des Unternehmens somit nicht nur die Per­son und ihre Werte, sondern ihr Essen. So wie sie es sich vorstellt. In einer Form, die nachhaltig Freude bringt, höchsten qualitativen und ästhe­tischen Ansprüchen entspricht und Ressour­cen schont. Ganz einfach.

Mischkof sieht so aus

img_5847
  • did a lot of house/kitchen work this weekend. Dried various herbs from my garden, pickled cucumbers and started a couple of vegetable ferments. It was a good weekend. Love to work with and preserve what is already there. #mischkof #homegrown #plantbased #zerowaste #eattheseason #localfood #thinkglobalactlocal #realsimple #thatsdarling #darlingweekend #herbs #fermentation #eeeeeats #kitchn #f52grams #thefeedfeed #graz #foodingraz
img_3564
IMG_8993
570F9D26-29E1-44FC-A77A-8A85ED1DEA5B
5E4EDCE1-D928-44F5-B1AB-888C1977ECC6
IMG_7986
C30ABD3F-CB19-4E37-A3BA-22AB92E5359A
IMG_9272
Processed with VSCO with c1 preset
img_5532
IMG_9097